Lüge und Wahrheit 

                                                  

 Wahrheit schreckt vor

dem Gesicht,

Lüge sitzt dahinter,

noch zeigt die finst're Mi(e)ne nicht

wie erwartungsvoll die List

im Verborg'nen lauert.

Grüne Galle nicht zu seh'n,

färbt doch bitter den Geschmack,

blaue Sonne will auch flieh'n.

Kommt wie braune Krake her,

klammert sie,

zeigt sich nun die Lüge,

greifen ihre Arme an.

Rote Geisel in

dem Hirn des Truges,

niemals läst die Wahrheit sich

auf in  braunem Wasser

                              AH 2007

 

 

Ein Rezept von Villon:

In rotem Schwefel, gelbem

Opperment,

In siedend heißem Blei, das sie

zerbeiße,

In ungelöschtem Kalk, der sie

verbrennt,

In schwarzem Pech, gemixt mit

stinkigem Schweiße,

In Laugen aus Urin und

Wuchererscheiße,

im Spülicht, dick und

Lepraeitersud,

Im Käse dreckiger Füße,

Natternblut,

Gut umgerührt, mit Gallensaft

vergoren

Von Füchsen, Dachsen, Wölfen,

wild vor Wut,

Muß man die Zungen der

Verleumder schmoren!