Es ist eine Kunst, die Welten zu wechseln

 

und jede einzelne als besondere für sich

 

anzuerkennen.

 

Nur ohne sie gerät man in den Bann einer

 

einzigen und wird zum Teil einer fiktiven

 

Existenz.   

                   

                            Astrid Hättig

        (aus: das Weltbild muss schon wieder geändert werden, 1980)

                                                       

 

Gedichte

und

Texte zu den Bildern

 

  

Drei Schlüssel